Jenseits möglicher Erkrankungen erlebt jeder Mensch irgendwann Krisen. Es sind Herausforderungen und Wendepunkte, die an die Grenzen der eigenen Möglichkeiten führen:  ausgelöst durch Tod und Trennung, neue Lebensaufgaben, Konflikte, oder unverhoffte äußere Veränderungen. In solchen Fällen kann eine psychologische Beratung helfen, die psychosozialen Hintergründe und Bedingungen besser zu verstehen und klarer zu sehen, worin der eigene Handlungsspielraum besteht. Eine Beratung ist keine Psychotherapie - sie  focussiert auf Situationen, persönliche Ressourcen und die Möglichkeiten zur handelnden Gestaltung. 

Auf Basis einer individuellen Standortbestimmung, falls gewünscht z.B. mit Hilfe der PSI-Kompetenzanalyse (Persönlichkeits-System-Interaktionen), erfahren Sie, wie Sie ihre eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen der Selbststeuerung unter den derzeitigen Bedingungen einsetzen und wo Potentiale für Ihre Weiterentwicklung liegen. So können die wichtigen Fragestellungen und Konflikte verstanden und in der anschließenden Beratung bearbeitet und verändert werden.

 

Paarberatung und Konfliktberatung sind spezielle Formen der psychologischen Beratung, die auf die besonderen Situationen der Beziehungsklärung und des Interessenausgleichs hin ausgerichtet sind. Auf Basis einer systemischen Sichtweise werden Ziele miteinander vereinbart, unterschiedliche Perspektiven können zur Sprache gebracht und in ihrer Bedeutung gewürdigt werden, Lösungen werden ins Auge gefasst und miteinander erprobt. 

Als Berater bleibe ich dabei in einer Haltung der Allparteilichkeit.