Prozess- und                            Embodimentfocussierte Psychologie

Der Hirnforscher Antonio Damasio bezeichnet den Körper als die  Bühne der Gefühle.  Nicht immer reichen für Verstehen und Veränderung Worte oder Gedanken aus. Mitunter benötigt man das genaue Hinhören auf den Körper,  eine veränderte Haltung, eine neue Bewegung...

 

Die Prozess- und Embodimentfocussierte Psychologie stellt entsprechende Übungen und Impulse zur Verfügung, die wirksam Veränderungsprozesse in Gang bringen: So zum Beispiel das Klopfen von Akupunkturpunkten als heilsame Verstörung festgefahrener dysfunktionaler emotionaler Aktivierungsmuster, selbstwertstärkende Affirmationen oder die Arbeit mit ideomotorischen Signalen und somatischen Markern.

Diese lassen sich gut in Coaching und Psychotherapie nutzen.